Spezialbibliotheken – heute: Virtuelle Fachbibliothek Osteuropa ViFaOst

Wenn mans ausspricht, könnte man an was anderes denken 😉 , aber die ViFaOst ist ein wirklich spannendes Portal (ist offline, 10.9.2018; heißt jetzt osmikon), wenn es um osteuropäische Themen geht. Mit Hilfe von Bibliothekskatalogen und Fachdatenbanken, können Sie sich wissenschaftlich relevante Informationen zu Geschichte, Literatur, Sprache, Kultur und Politik osteuropäischer Länder – vom Baltikum bis zum Balkan – verschaffen. Hier arbeiten verschiedene Institutionen zusammen, u. a. die Bayerische Staatsbibliothek, die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen oder das Herder-Institut.

Um sich einen Überblick zu einem Thema zu verschaffen, ist es sinnvoll, die Seite “Bibliothekskataloge” aufzurufen; hier versammeln sich alle durchsuchbaren Quellen.

Suchoptionen können Sie mit Häkchen ab- und hinzuwählen. Die kleinen "i"s geben beim Draufklicken Informationen über die Quelle.
Suchoptionen können Sie mit Häkchen ab- und hinzuwählen. Die kleinen “i”s geben beim Draufklicken Informationen über die Quelle.

Oberhalb der Datenbank-Auswahl gibt es ein kleines Dropdownmenu, um die einfache Suche einzuschränken – ein sehr minimalistisches Angebot:

Zeitraum und Phrasensuche al Optione - das wars.
Zeitraum und “genaue” bzw. “ähnliche” Suche als Option – das wars.

“Ähnliche” Begriffe finden, heißt, dass Schreibvarianten oder Synonyme berücksichtigt werden – bei unsicherer Kenntnislage kann das hilfreich sein.

Neben der Suchzeile gibt es auch die Möglichkeit, die Suche zu transliterieren, also in eine andere Schrift zu übertragen – bei kyrillischen oder griechischen Texten ein nützliches Angebot. Das Symbol dazu sieht so aus: ViFaOst4

Dann gibt es noch die erweiterte Suche; die Dropdownmenus neben den einzugebenden Suchbegriffen bieten neben den üblichen Angaben (Autor, Titel, Schlagwort; ISBN, ISSN etc.) zusätzlich “Sprache” zur Auswahl:

Erweiterte Suche - mit Transliteratationsmöglichkeit für die einzelnen Zeilen.
Erweiterte Suche – mit Transliteratationsmöglichkeit für die einzelnen Zeilen.

 

Das Suchergebnis kommt übersichtlich daher:

Eine aufgeräumte und übersichtliche Ergebnisseite - Speichermöglichkeit ist für nmicht eingeloggte Nutzer ausschließlich die "temporäre Merklilste".
Eine aufgeräumte und übersichtliche Ergebnisseite – Speichermöglichkeit ist für nicht eingeloggte Nutzer ausschließlich die “temporäre Merklilste”.

Um an lizenzrechtlich eingeschränkte Angebote zu kommen, müssen Sie sich über Ihre Heimateinrichtung anmelden; dazu gehen Sie über “Anmelden” und kommen dann auf diese Seite; da können Sie schon mal schauen, ob Ihre Einrichtung – und damit auch Sie – auch berechtigt ist.

Die Liste der Zeitschriften zu osteuropäischen Themen, finden Sie dann hier – die rot markierten bieten keinen unbeschränkten Online-Zugang; hier greift wieder Ihre Anmeldung, Ihre Heimateinrichtung oder die Möglichkeit der Fernleihe.

Werbung in eigener Sache:

Das E-Book zur Reihe: Spezialbibliotheken. Eine Vorstellungsreihe

So sieht das Cover aus - das Bild dazu stammt aus der Public Library in Mystic, USA

One comment on “Spezialbibliotheken – heute: Virtuelle Fachbibliothek Osteuropa ViFaOst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere