Google News – Personalisierung

Heute geht es um die Möglichkeit, Google News zu personalisieren. Mit einer solchen Personanlisierung schränkt man die  – scheinbare? – Vielfalt von Google News gleich wieder ein. Sie können Themenbereiche oder Medien “personalisieren”. Im Erklärvideo dazu heißt es, das diene dazu “Ihren Horizint zu erweitern”. Die Aussage ärgert mich aus zwei Gründen:

  1. Ich finde sie schlichtweg falsch.
  2. Wer hat da was zu meinem “Horizont” zu sagen?

zu 1.: Eine Festlegung auf Themenbereiche kann dazu führen, dass ich auf dem Gebiet mehr weiß und verstehe – d’accord. Eine Festlegung auf Themenbereiche kann aber auch dazu führen, dass ich anderes nicht mehr wahrnehme. Und das wäre nun alles andere als eine Horizonterweiterung!

zu 2.: Den Belehrmodus finde ich einfach frech, um nicht noch was Härteres zu sagen!

Personalisierung praktisch?

So sieht das Personalisierungsfenster aus:

Sehr viel Auswahl ist das nicht ...
Sehr viel Auswahl ist das nicht …

Die Zahl der beeinflussbaren Medien ist beschränkt. Nur bei der Themenfestlegung besteht eine gewisse Wahlfreiheit – einfach, indem man da selber was reinschreiben kann. zum Glück kann man alles wieder löschen – dazu dient der Button “Zurücksetzen”.

Datenschutz

Beim “Erweitert”-Link kam ich auf eine Seite, die von mir das Anlegen eines “benutzerdefinieretn Bereichs” verlangte. Hab ich nicht, hab ich auch nicht gemacht. Noch nicht mal für den Artikel – sorry. Ich habe großen Respekt vor der Datensammelei der Firma Google und geb nicht mehr preis, als ich unbedingt muss. Ich empfehle da gern noch mal die Lektüre des Buchs “Filter Bubble” von Eli Pariser. Hier können Sie die Seite sehen, die da bei mir erschien – ein paar Elemente zur Personalilsierung kann man da schon ausmachen:

Mit einem benutzerdefinierten bereich kann man hie rGoogle News detailliert personalisieren
Mit einem benutzerdefinierten Bereich kann man hier Google News detailliert personalisieren

Da Google Ihre IP speichert und Ihr Suchverhalten dazu, kann es Ihnen bei einer Google-Suche passieren, dass Sie nicht alle möglichen Ergebnisse erhalten, sondern nur solche, die zu vorherigen Suchen passen. Nun auch noch bei Google News persönliche Vorlieben zu speichern, kann sich auch auf die normale Google-Suche auswirken, so dass Ihre Suchergebnisse noch weiter gefiltert werden. Neben der möglichen Nicht-Erweiterung eines Horizonts beim Verfolgen aktueller Nachrichten, halte ich einen Einfluss solcher Personalisierungen in anderen Bereichen desselben Konzerns für wahrscheinlich.

Wie kann man die Personalisierung trotzdem sinnvoll nutzen?

Es gibt Themen oder Zeiten, in denen die Fokussierung des Interesses auf einen bestimmten Bereich sinnvoll ist – das kann berufliche oder private Gründe haben. Da kann man Google News entsprechend präparieren. Für eine gewisse Zeit. Sie können diese Einstellungen jederzeit rückgängig machen oder andere Schwerpunkte setzen. Ähnlich wie bei sehr vielfältigen Suchanfragen (wie z. B. bei mir mit völlig unterschiedlichen Themenbereichen, die ich für meine Kundinnen losschicke), kann ein solcher Wechsel das Erfassen Ihrer Vorlieben erschweren und damit auch die Auswahl der Suchergebnisse, die Ihnen präsentiert werden.

In der nächsten Woche schaue ich auf das internationale Angebot von Google News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere