Den Opencat nutzen – eine Anleitung

Der Opencat ermöglicht in erster Linie Suche in europäischen Bibliotheken; aber auch Südafrika, Neuseeland und die Vereinigten Staaten sind mit mehreren Bibliotheken vertreten. Ebenso Australien und Israel.

Die Suche beim Opencat

Bereits beim Aufrufen bietet der Opencat verschiedene Möglichkeiten, die Suche zu gestalten:

Startseite opencat mit Suchzeile, schwarzgrauer Hintergrund
Die Suchzeile kommt erst einmal schlicht daher
Startseite Opencat mit der ausgeklappten Option eienr zweiten Suchzeile
Sie können aber von Anfang mit zwei Suchbegriffskombinationen arbeiten

Die weiteren Angebote sind dann immer zum Aufklappen.

Bestimmter Katalogfelder nutzen:

Suchzeile mit ausgeklappten Mnü, um Suchbegriffe unter "Thema" "Autor" "Jahr" "ISBN" oder "ISSn" zu suchen
Ihre Suchbegriffe können verschiedenen Katalogfeldern zugeordnet werden

Publikationsart wählen:

Ausklappmenü beim opencat für "Bücher", "Artikel", "Reihen", "ZEitungsartikel, "Online-Dokumente" usw.
Sie können verschiedene Arten von Publikationen wählen

Bestimmte Kataloge auswählen:

Aufklappmenu mit markierten Bibliothsnamen für Deutschland
Das mit den Katalogen ist nun wirklich spannend

Unter „Kataloge“ finden Sie erst einmal die Länderliste – hinter jedem Land, wie viele Kataloge von dort berücksichtigt werden. Wenn Sie das dann aufklappen, sehen Sie, welche Hochschulen das betrifft und können hier noch weiter schauen – das hab ich jetzt nicht abgebildet -, welche Einzelbibliothek für Sie interessant ist.

Die Treffer

Trefferliste:

Ergebnisliste operncat - Titel, Coverbild und als grüner Button der Hinweis auf Online-Verfügbarkeit
Die Treffer können Sie sich als Liste anzeigen lassen

Die Liste bietet sehr sparsame Infos – Titel, Autor_in, Jahr, ggf ein Coverbild und dann mit dem grünen Button den Hinweis auf Onlineverfügbarkeit. (Das ist übrigens kein Button zum Anklicken!)

Treffertabelle:

Treffer bei opencat als Tabelle - mehr Titel im Screenshot, die Infos sind in eienr Zeiel angeordnet
Die Treffer als Tabelle

Als Tabelle bekommen Sie auf ein Mal mehr Titel in den Blick, da hier die Infos horizontal angeordnet sind – ich würde die Art wohl bevorzugen …

Das kleine Stapelsymbol mit Zahl hinter manchen Titeln zeigt an, dass mehrere Exemplare – in verschiedenen Bibliotheken – angezeigt werden. Das können Sie dann sehen, wenn Sie den Titel aufrufen: Sie bekommen eine Liste mit den Ausgaben und dem Hinweis – mit Länderflagge 😍 -, in welcher Stadt der Titel zu finden ist. Erst wenn Sie da eine Version anklicken, kommen Sie an alle Angaben, dann auch mit Signatur und Verfügbarkeit in der angeklickten Bibliothek. Titel ohne das Stapelsymbol, sind nur einmal im Opencat und Sie erhalten beim Anklicken das Titels direkt alle Angaben.

Sortierung:

Aufklappmenü für Sortierung - neben "Relevanz" Auch "Autor, Titel, älterste oder jüngste Publikation.
Die Sortierung der Treffer ist auch variabel

Voreingestellt ist bei der Sortierung „Relevanz“, aber Sie können das ändern – nicht anders als bei anderen Bibliotheken auch.

Trefferliste des Opencat nutzen

Hinter jedem Treffer – ob in der Liste oder in der Tabelle – gibt es zwei Symbole, einmal für Mail, einmal für Lesezeichen.

Wenn nur ein Treffer für Sie interessant ist, können Sie ihn sich direkt per Mail zusenden lassen.

Sind mehrere Treffer interessant, können Sie die mit dem kleinen Symbol in die Merkliste – hier „Lesezeichen“ betitelt – befördern:

Screenshot von opencat mit angeklicktem Lesezeichensymbol (kleine Fahne) und der Ziffer 1 in der Kopfzeile bei "Lesezeichen".
Wenn Sie Titel markiert haben, können Sie oben sehen, wie viele Titel auf Ihrer Lesezeichenliste stehen

Leider können Sie diese Liste dann nicht als Ganzes exportieren, sondern müssen weiterhin alle Titel einzeln per Mail schicken. Da müssen Sie überlegen, was für Sie weniger stressig ist – jeden Titel, wenn Sie ihn spannend finden, sofort loszuschicken, oder am Ende die Liste abzuarbeiten …

Fazit

Der Opencat ist ein Metakatlog, den man durchaus auf dem Schirm haben sollte. Er bietet zwar in Sachen Bibliotheken keine so Riesenauswahl wie der KVK, kommt aber aufgeräumt und übersichtlich daher (besonders, wenn man bei den Treffern die Tabelleansicht wählt … ).

2 comments on “Den Opencat nutzen – eine Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.