Weihnachtsgeschenke – bitte nachhaltig

Geschenke sind was Schönes – wenn es gut geht für drei Seiten:

  • für den beschenkten Menschen
  • für den schenkenden Menschen
  • für die Umwelt.

Das nun auch in den Weihnachtsvorbereitungen zu berücksichtigen ist nicht immer leicht. Aber auch da gibt es Seiten im Netz, die bei der Wahl der Weihnachtsgeschenke unterstützen können.

Wenn ökologisch Unbedenkliches drin ist, ist die Freude noch mal so groß. Foto: Ruth Rudolph/pixelio.de
Wenn ökologisch Unbedenkliches drin ist, ist die Freude noch mal so groß. Foto: Ruth Rudolph/pixelio.de

Letzte Woche habe ich hier schon Utopia erwähnt. Genau wie bei den Bastelideen gibt es auch für käufliche Geschenke Vorschläge für umweltverträgliche Alternativen – vom Buch bis zum Handy, vom Naturduft bis zur Trinkflasche.

Neben Anbietern ökologischer Produkte, die sich die Nachhaltigkeit auf die Fahne schreiben – z. B. bei green your life – gibt es auch Angebote mit Checklisten zur Überprüfung der Nachhaltigkeit:

Die entsprechenden Portale bündeln – ähnlich wie Utopia – verschiedene Angebote:

Nicht nur nachhaltig, sondern auch sozial sind Artikel aus Behindertenwerkstätten, z. B. bei entia. 

Immer wieder nett – und eigentlich auch ohne schicke Website realisierbar: Zeit statt Zeug

Es ist also möglich, so zu schenken, dass nicht nur die am Geschenk Beteiligten Freude haben, sondern dass auch die Umwelt profitiert.

Übrigens: Nachhaltig schenken ist auch sonst sinnvoll – Gelegenheit dazu bieten u. a.

  • Geburtstage,
  • Kommunion,
  • Konfirmationen,
  • Jubiläen,
  • Namenstage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.