Wahrheit wird völlig überbewertet von Heike Abidi

Noch kein Jahr ist es her, dass Heike Abidi mit “Zimtzuckerherz” debutierte und schon liegt ihr zweiter Roman in den Buchhandlungen: “Wahrheit wird komplett überbewertet” Ein ähnliches Produkt: leichte Unterhaltung, flott und ansprechend (im Wortsinne!) geschrieben, eine skurrile Geschichte mit zu erwartendem Showdown und – so viel darf ich sicher verraten – ebenfalls zu erwartendem Happy End.

Die Heldin Friederike Engelbrecht steht ein paar hundert Tage vor ihrem vierzigsten Geburtstag mit einem Brandloch in der besten Hose vor dem Spiegel und flucht – gerade heute  muss sie was Businessgerechtes tragen. In ihrer Not greift sie zu einem älteren Stück, das ziemlich spack auf ihrer üppigen Figur sitzt. Eine unbedachte Bemerkung später gilt sie als schwanger … Das ändert ihr Leben völlig – in beruflicher aber auch in ernährungstechnischer Hinsicht. Die Freundin, die Rat spenden kann, ist nur per Mail zu erreichen, da in Australien ihr Sabbatical auslebend und die Schwester kommt als Hilfe nicht in Frage. Der von Urömchen geerbte Papagei findet seine Sprache wieder und kommentiert Rickys Eskapaden mit Bibelworten, munter gemischt mit Flüchen und Schimpfworten. Immer gewagter werden Friederikes Pirouetten auf dünnem Eis – immer wieder kriegt sie Kurve eben nicht, die Wahrheit auszusprechen. Und so werden wir Zeugen von Geburtsvorbereitung und Kinderzimmereinrichtungsmöglichkeiten bei einer Scheinschwangeren.

Neben Friederike hat es mir besonders der Friseur Gipsy angetan – ein androgynes Wesen mit unothodoxer Geschäftseinstellung, großem Herzen und einem bunten Wohnmobil.

Neben einer Menge Klamauk gibt es aber auch – ein paar – leise Töne. Die Sorge um den Nachwuchs hat eben nicht nur absurde Seiten, sondern ist mit vielen Ängsten verbunden, die nicht nur werdende Eltern umtreiben.

Ja, einige Elemente hat Heike Abidi ähnlich arrangiert wie bei Zimtzuckerherz: Leseransprache, Ermahnung von wohlwollender Seele aus der Ferne, eine Schwester, mit der die Heldin nicht so wirklich warm werden kann. Trotzdem ist es ein gut zu lesendes Buch und bietet gute Unterhaltung für ein paar Stunden. Das einzige, was mich wirklich gestört hat, ist die Art, wie Ricky nun aus dem Schlamassel rauskommt …Ansonsten kann ich das Buch für eine gemütliche Leserunde bei nun doch wieder einbrechendem Winter wirklich empfehlen.

Heike Abidi: Wahrheit wird völlig überbewertet, Droemer Knaur, München, 2013, ISBN: 9783426512098

Rezensionen ab Mai 2013 erscheinen in meinem Literaturblog Kölner-Leselust.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere