Prometheus – Datenbank für Kunsthistorikerinnen

Auch Bilder können digitalilsiert für Forschung und Lehre verwendet werden. Das macht u. a. die Datenbank Prometheus deutlich, die sich “Das verteilte digitale Bildarchiv” nennt. 74 Quelldatenbanken stehen zur Verfügung – die Koordination von verschiedenen Anbietern und damit auch Formaten unter einer Oberfläche muss dabei auch bezahlt werden – die Lizenzgebühren fließen ausschließlich in diese Arbeit. 12 der Datenbanken sind als Open Access-Publikationen kostenfrei.  

Ölgemälde und andere Kunstwerke für Froschunf Lehre bei Prometheus finden - für Forscherinnen und Institute eine Arbeitserleichterung? Foto: by_Dieter Schütz_pixelio.de
Ölgemälde und andere Kunstwerke für Forschung und  Lehre bei Prometheus finden – für Forscherinnen und Institute eine Arbeitserleichterung? Foto: by_Dieter Schütz_pixelio.de

 

Neben den Recherchemöglichkeiten finden Sie hier auch Publikationen – wissenschaftliche Beiträge, die teils ebenfalls frei zugänglich sind und Titel von Diplomarbeiten. Außerdem bietet Prometheus Hilfestellung bei Rechtsfragen, die Mögllichkeite, eigene Sammlungen zu erstellen – ein breites Angebot.

Diese Datenbank ist sicher nicht für den alltäglichen Hausgebrauch, kann aber Kunsthistorikerinnen die Arbeit  erleichtern. Hinweise dazu gibt es kurz und knapp auf dem Flyer.

One comment on “Prometheus – Datenbank für Kunsthistorikerinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere